Dinkelscherben


Der Markt Dinkelscherben liegt im schwäbischen Landkreis Augsburg in der Landschaft der Reischenau. Dieser Ort hat eine Fläche von 67,7 Quadratkilometer auf denen im Jahr 2012 6.434 Einwohner gezählt worden sind, was eine Bevölkerungsdichte von 95 Einwohnern auf einen Quadratkilometer ausmacht. Das erste Mal wurde der Name Dinkelscherben im Jahr 1162 erwähnt und seit dem Jahr 1803 gehört dieser Ort durch die Säkularisation zu Bayern. Durch das Gemeindeedikt im Jahr 1818 ist die heutige Gemeinde Dinkelscherben entstanden.

In Dinkelscherben stehen die Katholische Pfarrkirche St. Felizitas aus dem Jahr 1843, die Katholische Pfarrkirche St. Margaretha aus der spätgotischen Zeit, welche 1728 vergrößert wurde, die Katholische Pfarrkirche St. Anna aus dem Jahr 1507, die Schlosskapelle HI. Kreuz aus der spätgotischen Zeit, die Katholische Pfarrkirche St. Katharina aus dem Jahr 1491, ein kleines Schloss aus dem Jahr 1792, die Katholische Pfarrkirche St. Nikolaus aus dem Jahr 1474, die Katholische Kirche St. Peter und Paul aus der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts, außerdem die Katholische Pfarrkirche St. Stephan aus der spätgotischen Zeit, die Katholische Filialkirche St. Maria aus den Jahren 1719 und 1720, die Katholische Pfarrkirche St. Ulrich aus dem Jahr 1490 und die Katholische Pfarrkirche Mariae Himmelfahr aus der spätgotischen Zeit, welche 1726 in barocker Form ausgebaut wurde.

Sie möchten Ihr Auto verkaufen? Wir kaufen auch Fahrzeuge!

Füllen Sie einfach das unten stehende Ankaufsformular aus oder rufen Sie uns an.

Ihr Ansprechpartner Herr Böck berät Sie sehr gerne telefonisch oder antwortet Ihnen per E-Mail auf Ihre Anfrage zum Autoankauf - ganz nach Ihrem Wunsch. 

feuerwehr.png