Die letzten Erdölvorkommen sind erschöpft, was nun?!


Die letzten Erdölvorkommen sind erschöpft, was nun?!

Im Jahre 2030 ist nichts mehr so, wie es einmal war. Die letzten Erdölfelder sind bald erschöpft und die Suche nach neuen gestaltet sich von Mal zu Mal schwieriger. Die USA, Russland, Indien, Japan und Europa leisten sich gemeinsam mit China einen erbitterten Kampf um die letzten Vorkommen, was immer wieder zu Spannungen in der Politik führt, wobei es immer wieder zum Einsatz von Militärs kommt. Der Preis für Benzin und Heizöl ist so stark in die Höhe geschnellt, dass sich kaum einer mehr diese Brennstoffe leisten kann. Die Forschung auf dem Gebieten nach erneuerbaren Energien sowie die Suche nach einem Ersatzkraftstoff für Autos haben sich als sehr schwierig erwiesen. Eine Entdeckung verspricht eine Alternative zu sein. Die Methode, Algen zu züchten und daraus einen Kraftstoff zu erzeugen, war auch im Jahre 2012 schon bekannt, jedoch fehlten die technologischen Möglichkeiten, die Algen in Massen zu züchten und daraus Kraftstoff zu gewinnen. Die Algen werden auf einer riesigen Plantage unter der Erde und vor allem in bislang unbewohnten Wüstenregionen angepflanzt und mit Spezialdünger wird der Ertrag pro m² verzwanzigfacht. Der Prozess, von der Alge bis hin zum fertigen Kraftstoff, geschieht unter Zugabe von einer speziellen Bakterienart. Diese zersetzen die Algen so, dass ein Produkt übrig bleibt, welches man nur noch filtern muss und somit den fertigen Kraftstoff zur Verfügung hat.

Wer glaubt, in 2030 weiterhin Flugzeuge am Himmel zu sehen, der hat sich leider geirrt. Der Kraftstoff, der gewonnen wird, reicht nicht aus, um Flugzeuge am Himmel zu halten. Er reicht gerade einmal für den Bedarf von Pkws und Lkws. Die Anzahl der Autos auf den Straßen ist aufgrund der hohen Kosten für das neue Biobenzin, die sich nur ein Drittel der Bevölkerung leisten kann, drastisch gesunken. Dementsprechend hat sich die Menge der ausgestoßenen Treibhausgase stark reduziert, die Folge für die Natur ist, dass die sich wieder regenerieren kann!

 

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/12623/