Ist Autogas eigentlich giftig?


Ist Autogas eigentlich giftig?

Ist Autogas eigentlich giftig und wie sicher ist ein Autogastank im Auto?

 

Leider sind zahlreiche Horrorgeschichten im Zusammenhang mit Autogas im Umlauf. Hierauf gibt es nur eine einzige Antwort: Autogas ist absolut sicher und nicht giftig. So haben viele Brand- und Crahtests gezeigt, dass autogasangetriebene Fahrzeuge in keiner Weise gefährlich sind als Benzinfahrzeuge.

 

Grundsätzlich sind Autogastanks mit Rohrabrissventilen ausgerüstet, sodass eventuell Leitungen, die durch einen Auffahrunfall oder ähnlichen Crash abgerissenen werden, sekundenschnell durch diese Ventile abgedichtet werden. Kommt es zu einem Brand, werden die Schmelzsicherungen im Gastank aktiv und lassen das Gas entweichen, sodass ein Bersten des Tanks vermieden wird. Es kann sogar gesagt werden, dass aufgrund der immens hohen Sicherheitsstandards bei Autogas, die Gefahr sogar eher bei Benzintanks gesehen werden kann.

 

Auch in Bezug auf gesundheitliche Bedenken kann gesagt werden, dass im Gegensatz zu Benzindämpfen, das Autogas als weitestgehend ungiftiger einzustufen ist. Dabei enthalten die unverbrannten Auspuffgase von Autogas keine giftigen Bestandteile, wie zum Beispiel Benzole, Benzopyrine, aromatische Polymere oder aromatische Kohlenwasserstoffe, die alle im Benzin enthalten sind und als Krebserreger gelten.

 

 

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/9541/