Auto Kameras mit GPS


Auto Kameras mit GPS

Zubehör für den PKW gibt es in einer riesigen Auswahl. Doch nicht alle Produkte erweisen sich im Alltag als sinnvolle Investition. Ganz anders sieht es jedoch bei diversen Auto Kameras aus. Hier ist die Nachfrage in den letzten Jahren deutlich angestiegen. Begonnen hat der Trend in einigen Ländern Osteuropas. Hier ist mittlerweile fast jeder Autofahrer mit einer so genannten Dashcam unterwegs, um im Falle eines unverschuldeten Unfalls vor Gericht bessere Karten zu haben.

 

Die Vorteile der mobilen Überwachungskamera

 

Mittlerweile gibt viele verschiedene Kameramodelle, die einfach an der Weinschutzscheibe montiert werden und das Geschehen im Straßenverkehr Sekunde für Sekunde aufzeichnen. Besonders gefragt sind Auto Kameras mit GPS Empfänger. Neben Bild und Ton werden hier auch Längen- sowie Breitengrad stetig aktualisiert und abgespeichert. Somit kann später immer genau nachvollzogen werden, wo genau sich was ereignet hat. Natürlich muss dieses Beweisstück vor Gericht nicht akzeptiert werden, wobei diese Kameras in vielen Fällen schon zur Aufklärung von Unfallabläufen oder sogar Straftaten entscheidend beigetragen haben.

 

Unterschiedliche Modelle

 

Auto Kameras mit GPS gibt es teilweise schon für um die 50 Euro, wobei es noch viele weitere Lösungen gibt, die mit zusätzlichen Extras versehen wurden. Interessant sind unter anderem Kameras mit Front- und Rückkamera, die auch das geschehen in der Fahrgastzelle beziehungsweise hinter der Heckscheibe aufnehmen. Mit so genannten 3G-Sensoren versuchen viele Hersteller die Kameras um einen Erschütterungsdetektor zu erweitern. Dieser ist dann von Vorteil, wenn das geparkte Fahrzeug bewegt wird und sich die Kamera automatisch einschaltet. Beim kauf einer solchen Autokamera sollte unter anderem auf die Auflösung sowie die Bildrate geachtet werden. Der Speicher spielt hingegen eine untergeordnete Rolle, da meist eine zusätzliche Speicherkarte eingelegt werden muss.

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/4112/